Weihnachtswahnsinn

Multimedia 4611 für Inhalt 1874 Weihnachtswahnsinn

Der Advent Countdown hat begonnen und spätestens wenn die langen Einkaufssamstage nahen, kommt bei vielen Menschen Stress auf, ob denn die Geschenkideen für die Liebsten auch stimmig sind, sofern man überhaupt schon welche hat – und vor allem wann und wo sie besorgt werden können.

Einem geliebten Menschen ein besonderes Geschenk zu machen, Freude zu bereiten indem man nicht irgendetwas kauft, sondern Wohlgefühlpräsente sucht, ist gleichzeitig das Schönste Geschenk an sich selbst. Allein die Tatsache, dass man sich um jemand anderen Gedanken macht, ist schon ein Geschenk an sich und wenn dies dann noch durch ein Präsent gekrönt wird, kann nichts falsch gemacht werden. Doch gute Geschenkideen kommen in den seltensten Fällen wenn man im Hamsterrad des Alltagsstresses gefangen ist und verzweifelt versucht alle Erledigungen möglichst zeiteffizient zu absolvieren. Dafür ist ein entspannter Rahmen überaus förderlich.

Gerade in der Vorweihnachtszeit sollte man daher immer wieder Ruhe walten lassen, um auch für sich selbst Freude aus dem geschmückten festlichen Ambiente der Geschäfte und Weihnachtsmärkte zu gewinnen. Und wenn es nur eine Viertelstunde Verschnaufpause inmitten des Shoppingrummels ist, in der man sich in einem gemütlichen Café ein Glas Sekt oder eine heiße Schokolade gönnt. Oder zu Hause bewusst alle Alltäglichkeiten vor der Türe lässt und bei einer Tasse Tee und guter Musik, auf der Couch die Seele baumeln lässt. Besonders empfehlenswert nach einem stressigen Tag: ein Home-SPA Abend mit einem warmen Vollbad und einem wohltuenden Pflegeritual.

Was wir im Alltag gerne ignorieren, ist das Erfolgsgeheimnis vieler Spitzensportler – nur mit entsprechenden Pausen zwischen den Belastungsphasen sind Höchstleistungen möglich. Betreiben Sie also nicht vorweihnachtlichen Raubbau an Körper und Seele, sondern nehmen Sie sich bewusst Zeit zum Relaxen und Genießen. Dann haben Sie auch wieder genügend Kraft um den Herausforderungen des Adventalltages und dem unwirtlichen Klima zu trotzen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine entspannte Adventzeit

Herzlichst Ihre

Irmie Schüch-Schamburek